Mitreden, mitgestalten, miteinander

Und der Erfolgskurs geht weiter

„Dieser Erfolg basiert auf einer guten Liste, eine wunderbare Zusammenarbeit aller, das Engagement und die Begeisterung jedes einzelnen“, so das Resümee von Stefan Schneider, nachdem das Wahlergebnis für den zukünftigen Gemeinderat in Bergen bekannt gegeben wurde.
Vor 24 Jahren setzte sich eine kleine Gruppe grün gesinnter Bergener zusammen, und beschloss eine eigene Liste für die Gemeinderatswahlen aufzustellen. Hervorgegangen aus den Aktivitäten für ein besseres Müllkonzept und unterstützt durch Sepp Daxenberger wurden 1990 aus der Grünen Liste Bergen auf Anhieb 2 Kandidaten in den Gemeinderat gewählt.
Mit Ausnahme der Wahlen 2002 konnte die Grüne Liste Bergen bei jeder Wahl ein Mandat hinzugewinnen. Gruppe_2_kleinerUnd jetzt 2014 stellt sie die stärkste Fraktion mit 5 Gemeinderäten, gleichviel wie die CSU, und unser Bürgermeisterkandidat Stefan Schneider geht mit einem beachtlichen Vorsprung in die Stichwahl. Die Kontinuität dieser Erfolgskurve ist in erster Linie eine Folge der bisherigen grünen Gemeindepolitik. Die Bergener  Wähler haben die Arbeit der Grünen im Gemeinderat honoriert. Sie haben Vertrauen in unsere Gemeindepolitik und wir werden es nicht enttäuschen.
Das Bestreben für offene und demokratische Diskussion und mehr Bürgerbeteiligung, die volle politische Gleichberechtigung von Frau und Mann werden auch in Zukunft die Leuchtpunkte der Grünen in Bergen sein.

GR_plaetzeGrafik: Die Erfolgskurve der Grünen Liste Bergen